01.11.2019 - 16:14

Uni-Riesen liegen im Soll

Zwischenbilanz nach Auswärtssieg und vor spielfreiem Wochenende

Nach vier Siegen in Folge stehen die Uni-Riesen derzeitig in der 2. Basketball Regionalliga (wie am Ende der Vorsaison) auf Platz drei der Tabelle. USC-Trainer Jens Dietze zeigt sich zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. „Unser Saisonauftakt ging trotz guter Vorbereitung heftig daneben. Die hohe Auswärtsniederlage beim starken TV Goldbach (Platz zwei) erwies sich aber nicht als Richtung weisend, sondern als Weckruf. In der Folge zeigte die Mannschaft große Geschlossenheit, gespickt mit zahlreichen starken Individualleistungen. Verletzungsbedingte Ausfälle konnten gut kompensiert werden. Wir liegen im Soll.“

Zahlenmäßig lässt sich diese Aussage gut mit Blick auf das 77 zu 63 gewonnene Auswärtsspiel bei der BG Litzendorf untersetzen. Die Uni-Riesen traten dort vor allem auf den Flügelpositionen ersatzgeschwächt an. Es fehlten u.a. Sven Papenfuß, Leander Dalchau und Linus Wrigge. Zudem fiel Aufbauspieler Tony Matthes noch vor der Halbzeitpause verletzungsbedingt aus. Mit einer konzentrierten Teamleistung, vor allem in der Defensive, gelang es jedoch, den Match-Plan des Trainers umzusetzen. In einem lange Zeit engen Spiel ging es über die Stationen 15 zu 13, 31 zu 34 und 47 zu 50 in das letzte Viertel. Ein furioser Schluss-Spurt der Uni-Riesen (27 zu 16) sicherte den deutlichen und auch verdienten Erfolg.

Alle USC-Spieler konnten sich in die Scorer-Liste eintragen. Jan Aurov sprang erfolgreich für Tony Matthes in die Bresche und Lorenz Hildebrandt (10 Punkte / zwei Dreier) zeigte wieder eine gute Leistung. Ein Sonderlob des Trainers erhielten jedoch Daniel Pollrich und Miguel Lopez-Barcelay. Der Eine zeigte eine überragende Treffsicherheit aus der Distanz (26 / 7 Dreier!), der Andere punktete erfolgreich unterm Korb (18 Punkte) und brillierte mit zahlreichen Rebounds und Blocks.

Viel Zeit bleibt trotz des spielfreien Wochenendes nicht, denn die nächste große Herausforderung steht vor der Tür. Am 09. November kommt es in der Brüderstraße zum Spitzenspiel. Gegner ist der aktuelle Tabellenführer TG SPRINTIS Veitshöchheim. Der starke Aufsteiger aus der Bayernliga hat bereits ein Spiel mehr absolviert und bisher eine weiße Weste (sechs Spiele, 12 Punkte).

Gegen Litzendorf waren erfolgreich: Pollrich (26 Punkte /sieben Dreier), Lopez-Barcelay (18), Hildebrandt (10/2), Leonhardt (6/1), Schirrmacher (5/1), Shibru (4), Zergiebel (3), Matthes (2).